Vereinsmeisterschaft Triathlon 2019 in Riesenbeck


Hei­ßer RUN auf die ers­ten Plät­ze bei den Ver­eins­meis­ter­schaft im Tri­ath­lon

Bei hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tur von über 30 Grad wur­de der Wett­be­werb VOLKSDISTANZ des 37. Rie­sen­be­cker Tri­ath­lons am 25. August 2019 zu einer beson­de­ren Her­aus­for­de­rung für die Tri­ath­le­ten des Mara­thon Ibben­bü­ren bei der Ver­eins­meis­ter­schaft im Tri­ath­lon. Schon fast tra­di­tio­nell wer­den die „Eisen­män­ner und ‑frau­en“ des Ver­eins rund um den Torf­moor­see ermit­telt. Mit fast 300 Finis­hern hat­te die Volks­di­stanz aus 600 Meter Schwim­men, 20 Kilo­me­ter Rad­fah­ren und 5 Kilo­me­ter Lau­fen in die­sem Jahr das größ­te Star­ter­feld.

Für die ambi­tio­nier­ten Ver­eins­port­ler fiel der Start­schuß um 14 Uhr und 14.10 Uhr. Der Staf­fel-Tri­ath­lon, bei dem man sich die Distan­zen tei­len kann, wird eben­falls um 14.10 Uhr gestar­tet. Sowohl bei den Frau­en als auch bei den Män­nern kam nicht die bei­den Favo­ri­ten auf die Ver­eins­meis­ter­schaft als ers­tes auf dem Was­ser.

Die bei­den Top-Schwim­mer Danie­la Hanke und Chris­ti­an Blom kam nach nur 10:46 Minu­ten und 10:08 Minu­ten über die Zeit­mes­sung in die Wech­sel­zo­ne. Auf dem hei­ßen Stra­ßen­asphalt des 10 km Rund­kurs über­nah­men die bei­den als Favo­ri­ten ins Ren­nen gegan­ge­ne Tri­ath­le­ten Susan­ne Star­ten und Kai Schra­mey­er die Füh­rung in dem Wett­be­werb. Mit einem beherz­ten abschlie­ßen­den 5 Kilo­me­ter Lau­fen lief Susan­ne Stra­ten unter der Som­mer­hit­ze den Sieg nach Hau­se. Bei den Män­nern konn­ten die bei­den Ver­fol­ger Chris­ti­an Blom und Tors­ten Bär­tels dem füh­ren­den Läu­fer noch Zeit abneh­men, aber den Sieg und Ver­eins­meis­ter­schaft nicht mehr neh­men.

Somit hei­ßen in 2019 die bei­den Ver­eins­meis­ter im Tri­ath­lon Susan­ne Star­ten (1:09:41 Stun­den) und Kai Schra­mey­er (1:04:17 Stun­den).

Wei­te­re erfolg­rei­che Tri­ath­le­tin­nen auf der Volks­di­stanz waren unter ande­rem Kers­tin Bie­köt­ter (1:11:08 Stun­den), Jut­ta Lin­de­mann (1:16:03 Stun­den), Kers­tin Mül­ler (1:17:45 Stun­den), Lin­da Kel­ler (1:24:17 Stun­den) und Danie­la Hanke (1:27:33 Stun­den).

Auch den wei­te­ren Män­nern hiel­ten die hohen Tem­pe­ra­tu­ren nicht davon auch auf die­ser kur­zen Distanz rich­tig Gas zu geben. Schließ­lich galt es, ganz vie­le per­sön­li­che Erfol­ge zu erzie­len:

  • Tors­ten Bär­tels (1:05:39 Stun­den)
  • Chris­ti­an Blom (1:05:40 Stun­den)
  • Ste­fan Rem­me (1:07:28 Stun­den)
  • Phil­ipp Gerse­mann (1:07:58 Stun­den)
  • Ste­fan Goda (1:08:40 Stun­den)
  • Lars Schmidtke (1:09:33 Stun­den)
  • Ingo Rich­ter (1:10:45 Stun­den)
  • Dirk Köther, (1:11:46 Stun­den)
  • Maik Wen­ne­mer (1:12:36 Stun­den)
  • Hen­drik Sandherm (1:12:50 Stun­den)
  • Dirk Neu­wald (1:12:53 Stun­den)
  • Alex­an­der Fudi­car (1:14:37 Stun­den)
  • Mat­thi­as Frei­muth (1:16:01 Stun­den)
  • Mat­thi­as Jan­sing (1:16:41 Stun­den)
  • Frank Nie­hu­es (1:17:43 Stun­den)
  • Peter Over­mey­er (1:19:14 Stun­den)
  • Niels Goos­sens (1:19:44 Stun­den)
  • Kili­an Arends (1:21:44 Stun­den)

Schnells­te der ange­tre­te­nen Staf­feln des Mara­thon Ibben­bü­ren war das Team „Bas­ti­an Blan­ke­mey­er“ in spor­li­chen Zeit von 1:11:28 Stun­den. Die Ver­eins­staf­fel um Ani­ka, Axel und Bas­ti­an erreich­te somit Platz 1 und ist damit Ver­eins­meis­ter-Staf­fel 2019.

Beson­ders gefor­dert war an die­sem son­ni­gen August­sonn­tag mit der Start­num­mer 1 unser Ver­eins­mit­glied Tors­ten Gro­n­e­mann bei sei­nem ers­ten Teu­to­man-Wett­be­werb. Die Lang­di­stanz aus 1,5 Kilo­me­ter Schwim­men, 80 Kilo­me­ter Rad­fah­ren und 20 Kilo­me­ter Lau­fen absol­vier­te er in einer guten Zeit von 5:26:44 Stun­den. Als zweit­bes­ter TE-Ath­let erreich­te Tors­ten Gro­n­e­mann den Platz 39 in der Gesamt­wer­tung.

Herz­li­chen Glück­wunsch zu der beson­de­ren Leis­tung bei der Hit­ze und Staub am Torf­moor­see.