Zum Inhalt springen

Treppchenplätze für Marathonis

    Ole Röhr­danz auf Platz eins

    Am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de fand das Cy­clo­cross Ren­nen in Rheine/Elte statt.
    Der aus­rich­ten­de Ver­ein Ems­stern Rhei­ne prä­sen­tier­te er­neut eine Stre­cke die je­des Renn­fah­rer Herz hö­her schla­gen lässt. 90 Pro­zent Fahrt im Wald, zahl­rei­che Kur­ven und An­stie­ge wa­ren da­bei, hier war Er­ho­lung fehl am Platz. Tra­di­tio­nell war es wie im­mer in Elte der Jah­res­zeit ent­spre­chend: Kalt bei zwei bis drei Grad. Die Stre­cke gilt als eine der bes­ten im gan­zen Lan­des­ver­band NRW und Nie­der­sach­sen.

    Di­ver­se Renn­fah­rer von Ma­ra­thon Ib­ben­bü­ren wa­ren na­tür­lich am Start und prä­sen­tie­ren sich er­neut mit gu­ten Leis­tun­gen.
    Ole Röhr­danz sieg­te bei den Hob­by-Män­nern 40 plus. In die­ser Klas­se be­leg­te Se­bas­ti­an Baum­hör Platz 6.
    Jens Jä­ger star­te­te bei den Hob­by-Män­nern und wur­de Zwei­ter. Kai Schra­mey­er kam hier auf Rang vier.
    Lars Schmidt­ke si­cher­te sich mit Rang drei in der Klas­se Mas­ters 2 ei­nen Trepp­chen­platz. Für Lu­cia­no And­ra­de blieb hier Rang acht. Ste­fan Rem­me wur­de sechs­ter in der Eli­te-Klas­se.

    Wei­ter geht es für ei­ni­ge Fah­rer von Ma­ra­thon Ib­ben­bü­ren am nächs­ten Wo­chen­en­de in Ham­burg und dem be­nach­bar­ten Eng­ter zum nächs­ten Ren­nen des We­ser Ems Cups.