Sixdays Etappe 4: Mettingen — Dickenberg


Bei herr­li­chem Son­nen­schein star­te­te die 4. Etap­pe in Met­tin­gen. Zunächst erin­ner­ten die Läu­fer und Orga­ni­sa­to­ren an die vor 2 Jah­ren töt­lich ver­un­glück­te Läu­fe­rin Kari­ne. Nach die­sem emo­tio­na­len Moment gab Met­tin­gens Bür­ger­meis­te­rin den Start­schuss. Direkt zu Beginn die­ser Etap­pe muss­ten 3 Anstie­ge bewäl­tigt wer­den. Mit Stei­gun­gen von bis zu 35 % stan­den heu­te die steils­ten Anstie­ge im Stre­cken­pro­fil.

 

Über eine durch­weg wel­li­ge Stre­cke führ­te der Ibben­bü­re­ner Rund­weg die Läu­fer in den Buch­holz. Auf schma­len Trails durch den Wald ging es hin­auf zum Dicken­berg. Auch an die­sem Tag waren wie­der zahl­rei­che Zuschau­er in den Ziel­be­reich gekom­men und sorg­ten für Gän­se­haut­stim­mung. Nach der 4. Etap­pe haben unse­re Mara­tho­nis nun schon 74 km in den Bei­nen.

 

Unser Mara­tho­ni Ste­fan Goda zeig­te sich auch an die­sem Tag in beein­dru­cken­der Form. Mit einer Zeit von 1:08,42 Stu. wur­de er 4. in der Gesamt­wer­tung und Schnells­ter sei­ner Alters­klas­se.

 

Ergeb­nis­se:
Platz Zeit in Stu. Platz AK
4. Ste­fan Goda 01:08,42 1. M45
16. Chris­ti­an Prig­ge 01:13,26 4. M45
30. André Trä­ger 01:16,50 7. M45
36. Robert Lam­pe 01:17,32 8.M40
49. Johan­nes Klei­ne 01:18,35 8. M50
88. Klaus West­mey­er 01:22,49 20. M45
102. Maik Beck 01:24,10 18. M40
119. Kers­tin Bie­köt­ter 01:25,21 2. WHK
151. Man­fred Brock­schmidt 01:27,48 22. M40
167. Rei­ner Schnet­gö­ke 01:28,41 32. M50
169. Alex­an­der Fudi­car 01:28,51 34. M50
173. Bern­ward Breck­weg 01:29,00 35. M50
181. Dirk Obert­hür 01:29,22 42. M45
195. Axel Pattar 01:29,55 18. M35
203. Heinz Gawin­ski 01:30,19 8. M60
314. Wolf­gang Rau­ße 01:36,34 74. M50
369. Car­men Prig­ge 01:41,05 10. W40
370. Sil­ke Baar 01:41,05 11. W45
389. Mar­cel Rüt­her 01:42,49 44. M40
436. Kath­rin Witt 01:46,16 5. WHK