Saisoneröffnung der Rennradfahrer mit überraschendem Wetterumschwung auf dem Heimweg


Am Samstag dem 13.04.19 mit sonnigen aber sehr kühlen 6° folgten 10 Rennradler der Einladung des Abteilungsleiters zur Saisoneröffnungsfahrt. Mit dem Start am Aaseebad folgten die Teilnehmer dem Abteilungsleiter durch das Bocketal, dem Wechter Tal, vorbei an Ladbergen zum Flughafen MS-OS. Erste Stimmen während dieser Tour wurden laut, dass die letztjährigen Touguides das Wetter der Saisoneröffnungsfahrten deutlich wärmer und besser im Griff gehabt hätten.

Die Tour führte nun weiter rund um die Start- und Landebahn des Flughafens Richtung Saerbeck und Dörenthe. Nach ca. 45 km erreichten die Radfahrer die Gaststätte „Zur Blankenburg“ und freuten sich auf die wärmende Gaststube, den heißen Kaffee und den leckeren Kuchen. Der Abteilungsleiter wünschte hier allen Rennradmarathonis eine erfolgreiche und pannenfreie Saison 2019.

Ein kleiner Teil der Teilnehmer ließ es sich trotz der Kälte nicht nehmen die Tour am Kanal entlang und über Riesenbeck zu Ende zu fahren. Aber schon an der Millionenbrücke ließen die Wolken erahnen, was der Wetterbericht evtl. vorhergesagt hatte. In Gravenhorst ereilte die Fahrer ein Schnee- und Graupelschauer, das sich gewaschen hatte. Die Hagelkörner schmerzten regelrecht im Gesicht und die Fahrer hatten sich die Saisoneröffnung so nicht vorgestellt. Nass und durchgefroren fuhren nun alle zügig nach Hause und freuten sich auf eine heiße Dusche.

Fazit dieser Saisoneröffnung: Das Wetter kann in 2019 nur besser werden!