Riesenbecker Sixdays — Tag 3


Nach nun­mehr 28 Stun­den und damit 4 Stun­den mehr Reg­nera­ti­ons­zeit star­te­te die 3. Etap­pe um 18 Uhr auf dem Markt­platz in Teck­len­burg. Zunächst ging es eine lan­ge Pas­sa­ge berg­ab nach Led­de. Durch die Fel­der und über die berüch­tig­te Bahn­über­que­rung (“Hof­fent­lich blei­ben die Schran­ken oben!”) ver­läuft die Stre­cke rela­tiv flach nach Lag­gen­beck. In Lag­gen­beck wer­den dann wie­der Höhen­me­ter gesam­melt. Mit den Anstie­gen zur Wald­ka­pel­le, der Adler­stei­ge und schluss­end­lich der Schlepp­bahn wird auch am heu­ti­gen Tag den Bei­nen so eini­ges abver­langt. Auf dem Schaf­berg ange­kom­men beginnt der ange­neh­me­re Teil der Etap­pe. Die ver­blei­ben­den Kilo­me­ter nach Met­tin­gen sind auf den durch­weg asphal­tier­ten Stra­ßen gut zu lau­fen und ver­lau­fen nahe­zu berg­ab.

Soviel zum Stre­cken­ver­lauf und nun zu unse­ren Fans. Ihr seid der abso­lu­te Wahn­sinn!!! Ich weiß nicht wie man so schnell von A nach B kom­men kann. Ihr seid ein­fach immer da und holt das letz­te aus uns raus — eine dickes dickes Dan­ke­schön!!!

Alle ver­blei­ben­den Mara­tho­nis sind nach Tag 3 noch im Ren­nen. Die Halb­zeit ist geschafft. Ste­fan Goda behaup­te­te sei­nen Titel als bes­ter TE-Läu­fer. Dar­über hin­aus ließ er bei die­ser Etap­pe zwei wei­te­re Läu­fer hin­ter sich und lief auf den 4. Platz in der Gesamt­wer­tung!
Kers­tin Bie­köt­ter ist auch an Tag 3 auf Rang 5 der Frau­en­wer­tung. — Kers­tin Bie­köt­ter -

Ergeb­nis­se:

Platz   Zeit in Stu. Platz AK
4. Ste­fan Goda 01:10,23 1. M45
21. Chris­ti­an Prig­ge 01:16,49 4. M45
26. André Trä­ger 01:18,31 6. M45
44. Robert Lam­pe 01:21,49 8. M40
45. Johan­nes Klei­ne 01:22,04 9. M50
81. Klaus West­mey­er 01:25,28 17. M45
104. Kers­tin Bie­köt­ter 01:27,23 2. WHK
144. Man­fred Brock­schmidt 01:30,29 20. M40
156. Maik Beck 01:30,54 21. M40
172. Alex­an­der Fudi­car 01:31,47 33. M50
183. Axel Pattar 01:32,39 18. M35
185. Rei­ner Schnet­gö­ke 01:32,43 35. M50
190. Dirk Obert­hür 01:32,56 44. M45
197. Bern­ward Breck­weg 01:33,29 38. M50
204. Heinz Gawin­ski 01:33,53 8. M60
315. Wolf­gang Rau­ße 01:40,55 79. M50
364. Car­men Prig­ge 01:44,23 10. W40
365. Sil­ke Baar 01:44,23 12. W45
429. Mar­cel Rüt­her 01:49,34 45. M40
465. Kath­rin Witt 01:54,20 6. WHK