Zum Inhalt springen

Ole Röhrdanz doppelter Sieger

    Ste­fan Rem­me in Os­na­brück Dodesheide

    Am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de fan­den gleich zwei Cy­clo­cross-Ver­an­stal­tun­gen im nä­he­ren Um­kreis von Ib­ben­bü­ren statt.
    Di­ver­se Renn­fah­rer von Ma­ra­thon Ib­ben­bü­ren wa­ren am Start und zeig­ten gute Leis­tun­gen.

    Das ers­te Ren­nen rich­te­te am Sams­tag die Renn­ge­mein­schaft Os­na­brück aus, mit gleich­zei­ti­ger Durch­füh­rung der Lan­des­ver­bands­meis­ter­schaft Nie­der­sach­sen.
    Der Kurs auf dem Sport­platz Do­des­hei­de bot vie­le Cross ty­pi­sche Her­aus­for­de­run­gen.
    Ole Röhr­danz sieg­te in der Hob­by Män­ner +40, Jens Jä­ger fuhr bei den Hob­by Män­nern auf Platz 2. Da­hin­ter Lan­de­te Kai Schram­mey­er. Lars Schmidt­ke be­leg­te Platz 7 in der Klas­se Mas­ters 2 und Ste­fan Rem­me wur­de 6. in der Eli­te.

    Ei­nen Tag spä­ter fan­den sich die Sport­ler aus ganz NRW zur Lan­des­ver­bands­meis­ter­schaft in Ems­det­ten ein.
    Der aus­rich­ten­de Ver­ein RSG Ems­det­ten bot, wie je­des Jahr, wie­der ei­nen klas­se Cy­clo­cross­kurs.
    Auch hier sieg­te Ole Röhr­danz in sei­ner Klas­se. Jens Jä­ger wur­de Drit­ter bei den Hob­by Män­nern.
    Für Kai Schra­mey­er reich­te es die­ses Mal nur zu Rang 12. Lars Schmidt­ke fuhr auf Platz 10 in der Klas­se Mas­ters 2. In der sel­bi­ger Klas­se Lan­de­te Lu­cia­no And­ra­de auf dem 18. Platz. Ste­fan Rem­me wur­de 27. bei der Elite.