Marathonis schnuppern Bundesliga-Luft


IVZ-Bericht, ver­öf­fent­licht am 10.10.2020

Mara­tho­nis schnup­pern Bun­des­li­ga-Luft

IBBENBÜREN. Eini­ge Rad­sport­ler von Mara­thon Ibben­bü­ren waren am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de beim ers­ten und zwei­ten Lauf der Cyclo­cross-Bun­des­li­ga/­Deutsch­land Cup in Bad Salz­detfurth am Start. Im dor­ti­gen Bike Park wur­de eine Stre­cke abge­steckt, die so in ganz Deutsch­land ihres­glei­chen sucht. Pro Run­de wur­den 2,35 Kilo­me­ter gefah­ren, der Rund­kurs hat­te vie­le Anstie­ge und rasan­te Abfahr­ten. Eine extra ent­wor­fe­ne Trep­pe galt es eben­so zu erklim­men. Die Stre­cke war kom­plett tro­cken und der Unter­grund extrem hart.

Die Mara­tho­nis Mike Kirch­ner und Lars Schmidt­ke star­te­ten in der Mas­ters 2‑Klasse über 40 Minu­ten Renn­dau­er. Sie beleg­ten unter 52 Star­tern die Plät­ze 48 und 33. Das Eli­te-Ren­nen war der Höhe­punkt, hier war Mara­thon Ibben­bü­ren mit zwei Fah­rern ver­tre­ten. Für Ste­fan Rem­me und Kai Schra­mey­er waren 60 Minu­ten vor­ge­ge­ben. Sie beleg­ten die Plät­ze 20 und 31 unter 36 Star­tern. Am Sonn­tag ließ es sich Lars Schmidt­ke nicht neh­men, noch ein­mal an den Start zu gehen. Das Ziel beim zwei­ten Lauf war, eine bes­se­re Plat­zie­rung zu erzie­len. Mit Platz 29 unter 42 Star­tern erreich­te er das Ziel nicht.

Vom Ver­an­stal­ter wur­de am Sams­tag auch ein Hob­by-Ren­nen ange­bo­ten. Die Star­ter von Mara­thon Ibben­bü­ren Fah­rer beleg­ten die fol­gen­den Plätze:Hobby Klas­se bis 40 Jah­re: Jens Jäger Platz 9 und Maxi­mi­li­an Bos­se Platz 18 (23 Star­ter). In der Hob­by-Klas­se ab 40 Jah­re stell­te Ole Röhr­danz sei­ne Form erneut unter Beweis stel­len und sieg­te nach 30 Minu­ten Renn­dau­er.

Bereits am kom­men­den Wochen­en­de star­tet der zwei­te Lauf des Weser-Ems-Cups. In Preu­ßisch Olden­dorf wol­len die Cyclo­cross-Fah­rer von Mara­thon Ibben­bü­ren wie­der vor­ne mit dabei sein.