Marathonis auf Norderney am Start


Ab auf die Insel – Marathonis beim „Meine Insel-Lauf“ auf Norderney
Die Stimmung, die Zuschauer und natürlich das Meer – der „Meine Insel-Lauf“ lockte am ersten Wochenende der Sommerferien eine Vielzahl an Läufern auf die Insel Norderney. Über 1000 Läufer gingen an den Start, unter ihnen auch fünf Marathonis.
Am 14. Juli 2018 machten sich Petra und Eberhard Hofmann, Florian Völker, Daniela Grewe, Sigrid Meer und Annika Blom früh morgens auf den Weg nach Norddeich. Das Glück war an diesem Tag auf ihrer Seite. Trotz Verspätung und eines riesigen Ansturms auf die Fähre wurden sie als letzte Gruppe aufs Schiff gewunken. Ob sich jemand von ihnen in der Warteschlange vordrängelte? Die Frage lassen wir an dieser Stelle lieber unbeantwortet. Auch das Wetter spielte mit. Ließ der frische Wind an Deck die Gruppe noch bibbern und sie ihre Jacken bis zum Hals zuziehen, so lichteten sich die dichten Wolken, je näher sie der Insel kamen. Strahlender Sonnenschein empfing sie auf Norderney.
Dank des späten Starts des Laufes am Abend blieb noch genügend Zeit, um das Wetter zu genießen. Lunchtime in der „Milchbar“, ein Mittagsschläfchen am Strand und die Einrichtung der Schlafplätze in der nahegelegenen Turnhalle – der Nachmittag verging wie im Flug. Pünktlich zum Start fanden sich dann alle (auch die, die das gemütlichere Hotel der Turnhalle vorzogen) am Kurplatz vor dem Conversationshaus ein. Zunächst stellten hier die Nachwuchsläufer beim Bambini- und Schüler-Lauf ihr Können unter Beweis. Um 20 Uhr erfolgte der Start des 5 km-Laufs, eine Viertelstunde später fiel der Startschuss für die 10km-Distanz. Bei angenehmen Temperaturen begaben sich alle Läufer auf die 5 km-Runde, die es für den 10km-Lauf zweimal zu absolvieren galt. Die abwechslungsreiche Laufstrecke führte durch den Kurpark in Richtung Nordstrand. 1,5 Kilometer verliefen direkt entlang der Strandpromenade. Von dort ging es durch die Fußgängerzone zurück zum Kurplatz. Der Meerblick, die Abendsonne und die vielen Zuschauer, die die Läufer entlang der Strecke gut gelaunt anfeuerten, machten den Lauf zu einem echten Erlebnis.
Am nächsten Tag machte sich die Gruppe nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück auf den Rückweg. Zu lange gefeiert? Nein. Vielmehr war die nächtliche Geräuschkulisse in der Turnhalle schuld daran, dass so manch einer um den Schlaf gebracht wurde. Leider verschaffte auch der Umzug in die Umkleideräume nicht die erhoffte Besserung – auf diese Idee waren bereits andere gekommen. Trotz des Schlafmangels war das Wochenende ein rundum gelungener Ausflug. Auch im nächsten Jahr ist der „Meine Insel-Lauf“ daher wieder im Kalender vorgemerkt.

Die Ergebnisse:

Name Vorname Distanz AK Zeit (brutto) Zeit (netto)
Hofmann Petra 5 km W45 29:47 min 29:21 min
Völker Florian 10 km M35 56:35 min 56:02 min
Meer Sigrid 10 km W50 58:04 min 57:33 min
Grewe Daniela 10 km W35 59:23 min 58:51 min
Blom Annika 10 km W30 59:40 min 59:08 min