Zum Inhalt springen
Startseite » 14. Ibbenbürener Brustkrebslauf

14. Ibbenbürener Brustkrebslauf

    Auch in die­sem Jahr möch­te Ma­ra­thon Ib­ben­bü­ren die Ak­ti­on Lu­cia und be­son­ders den 14. Ib­ben­bü­re­ner Brust­krebs­lauf un­ter­stütz­ten. Da­her macht mit, wenn am Sonn­tag,  29. Sep­tem­ber 2019 um 11:00 Uhr am Boots­an­le­ger der Start­schuss für ein bis drei Run­den um den Aa­see fällt. Egal ob Spa­zier­gän­ger, Nor­dic-Wal­ker oder Läu­fer: „Da­bei sein ist al­les!“ — Die An­mel­dung ist vor Ort ab 10:30 Uhr möglich.

    Hintergrund der Aktion Lucia:

    Je­des Jahr wer­den am 1. Ok­to­ber an­läss­lich des Brust­krebs­mo­nats in zahl­rei­chen Städ­ten Deutsch­lands, wie auch in Hal­le (Saa­le ), 49 Ker­zen an­ge­zün­det. Die­se Ker­zen ste­hen sym­bo­lisch in Ge­den­ken an die etwa 49 Frau­en, die täg­lich in Deutsch­land an Brust­krebs ster­ben. Jahr für Jahr fal­len über 17.700 Frau­en die­sem Krebs­lei­den zum Op­fer. All den Frau­en soll an die­sem Tag ge­dacht wer­den. Eine Ker­ze brennt da­bei für Dr. Re­gi­ne Hil­de­brandt, die Schirm­her­rin und In­itia­to­rin der „Ak­ti­on Lu­cia“. Lei­der ver­lor sie kurz nach der Grün­dung im Jahr 2001 ih­ren Kampf ge­gen den Brust­krebs. „Ac­tion Lu­cia“ soll mehr Licht ins dunk­le Ka­pi­tel „Brust­krebs in Deutsch­land“ bringen:

    • mehr Licht ins Dun­kel der Ursachenforschung
    • mehr Licht in die Früherkennung
    • mehr Licht in die Lü­cken der Versorgungskette
    • mehr Licht in den Spar­kurs der Nachsorge
    • mehr Licht in das Krebsregister

    Quel­le: https://krebsgesellschaft-sachsenanhalt.de

    Dr. Regine Hildebrandt:

    Re­gi­ne Hil­de­brandt wur­de am 26. April 1941 in Ber­lin-Mit­te ge­bo­ren. Nach dem Schul­ab­schluss stu­dier­te Hil­de­brandt zwi­schen 1959 und 1964 Bio­lo­gie an der Ber­li­ner Hum­boldt-Uni­ver­si­tät. Nach ih­rem Stu­di­en­ab­schluss war sie bis 1978 fast 15 Jah­re stell­ver­tre­ten­de Ab­tei­lungs­lei­te­rin der Phar­ma­ko­lo­gi­schen Ab­tei­lung in der Arz­nei­mit­tel­for­schung des VEB Ber­lin-Che­mie und war an­schlie­ßend bis 1990 als Be­reichs­lei­te­rin in der Zen­tral­stel­le für Dia­be­tes und Stoff­wech­sel­krank­hei­ten in Ber­lin tä­tig. Im Juli 1996 wur­de be­kannt, dass Re­gi­ne Hil­de­brandt an Brust­krebs er­krankt war. Sie er­lag der Krank­heit im Jahr 2001 im Al­ter von 60 Jah­ren. Die Bei­set­zung fand auf dem Wald­fried­hof von Wol­ters­dorf bei Ber­lin statt.

    Quel­le: https://de.wikipedia.org

     

    Schlagwörter: