burning roads” — der besondere Radmarathon


Am Sams­tag dem 15.06.2019 stell­ten sich die 4 Rad­ma­ra­tho­nis Bernd Gers­mei­er, Ralf Knee­mei­er, Tho­mas Röt­te­ring und Wolf­gang Schei­pers einer beson­de­ren Her­aus­for­de­rung für Renn­rad­fah­rer. Ein Rad­ma­ra­thon durch das Müns­ter­land, Teck­len­bur­ger Land und Osna­brü­cker Land.

Start der Ver­an­stal­tung “bur­ning roads” war in Och­trup und es galt eine Stre­cke von 334 km und 3.000 Höhen­me­ter zu bewäl­ti­gen. Bereits Anfang des Jah­res mel­de­ten sie sich für die­ses Event an und die 500 Start­plät­ze waren inner­halb einer Woche schnell ver­ge­ben.

Die Ver­an­stal­tung wur­de nach dem Bre­vet-Modus aus­ge­tra­gen, d.h. jeder Teil­neh­mer folg­te der Stre­cke mit Hil­fe sei­ner Rad­na­vi­ga­ti­on. Der Start erfolg­te um 5:00 Uhr mor­gens. Über ver­kehrs­ar­me und land­schaft­lich wun­der­schön gele­ge­ne Wege und Stra­ßen führ­te der Rund­kurs ab Och­trup durch das Müns­ter­land, das Teck­len­bur­ger Land und das Osna­brü­cker Land bis hin­ter Mel­le. Zahl­rei­che, sowohl kur­ze kna­cki­ge als lang­ge­zo­ge­ne und nicht endend wol­len­de, Anstie­ge muss­ten bewäl­tigt wer­den.

An vier ver­schie­de­nen Ver­pfle­gungs­stel­len mit Bröt­chen, Ener­gie­rie­gel, Streus­sel­ku­chen und einer Warm­ver­pfle­gung mit Nudeln und Bolo­gne­se­so­ße konn­ten die ver­brauch­ten Kalo­ri­en teil­wei­se wie­der auf­ge­füllt wer­den.

Ohne Sturz oder einer grö­ße­ren Pan­ne erreich­ten alle Mara­tho­nis am Abend erschöpft und glück­lich, die Stre­cke gemeis­tert zu haben, wie­der das Ziel in Och­trup. Sie alle waren sich einig: es war eine tol­le Ver­an­stal­tung, sie war super orga­ni­siert und es war ein ein­ma­li­ges Erleb­nis !